Beteiligung am Windprojekt "Länge"

Der vorwiegend bewaldete Höhenzug „Länge“ liegt zwischen 800 und 910 Meter über dem Meeresspiegel und befindet sich südöstlich von Donaueschingen im Landkreis Schwarzwald-Baar. Im 2013 genehmigten Flächennutzungsplan des Gemeindeverwaltungsverbandes Donaueschingen ist der Standort als sogenannte Konzentrationszone für Windenergienutzung rechtskräftig ausgewiesen. Er zeichnet sich durch eine gute Erschließung anhand eines ausgeprägten Wegenetzes sowie vergleichsweise große Abstände zu Siedlungsflächen aus.

Mehrere Messungen und unterschiedliche Windgutachten prognostizieren eine gute Ertragsbasis. Die im Windpark erzeugte Energie wird nach Erneuerbare-Energien-Gesetz direktvermarktet. Auf dieser Grundlage sind die Einnahmen über die geplante Laufzeit von 20 Jahren gut kalkulierbar. Wartung und technische Betriebsführung werden über den Anlagenhersteller abgewickelt. Dafür wurde ein Vertrag über die gesamte Laufzeit abgeschlossen, der eine Mindestverfügbarkeit der Anlagen von 97 % garantiert. Mit der kaufmännischen Betriebsführung ist die solarcomplex AG beauftragt.

Die HEG ist mit 2,5 % beziehungsweise 300.000 € direkt an der Betreibergesellschaft beteiligt. Wir ermöglichen es nun unseren Mitgliedern, ein oder mehrere Beteiligungspaket(e) zu je 1.000 € zu zeichnen. Ein Beteiligungspaket besteht aus zwei Genossenschaftsanteilen mit dem Wert von jeweils 100 € und einem Darlehen über 800 €.

Details zum Darlehen

  • Annuitätendarlehen mit einer Laufzeit von 20 Jahren
  • Tilgung erfolgt ab dem vierten Jahr
  • 3,0 % p.a. Festzins
  • Das Darlehen wird ab dem ersten Tag verzinst

 

Details zu den Genossenschaftsanteilen

  • Dividendenausschüttung je nach Unternehmungsergebnis
  • Auszahlungen hängen maßgeblich ab vom Unternehmenserfolg sowie Entscheidung über Gewinnverwendung
  • Über Gewinnverwendung beschließt die Generalversammlung
  • Jedes Mitglied besitzt eine Stimme in der Generalversammlung

 

 

So funktioniert die Beteiligung mit Beteiligungspakten

Die Genossenschaft investiert Kapital aus Geschäftsanteilen und Mitglieder-Darlehen in Anlagen zur Produktion Erneuerbarer Energien. Der erzeugte Strom wird fest vergütet oder direkt vor Ort verkauft, woraus sich die Tilgung der Darlehen sowie deren Verzinsung ergeben. Die Heidelberger Energiegenossenschaft plant, koordiniert und verwaltet die Anlagen.

Funktionsweise Genossenschatfsbeteiligung